Urnenabstimmung anstatt Bürgerversammlung

Urnenabstimmung über die Geschäfte der Bürgerversammlung

Die nach wie vor schwierige Situation mit dem Corona-Virus verunmöglicht leider erneut die ordentliche Durchführung der Bürgerversammlung. Gemäss Art. 52 GG ordnet der Rat in solchen Fällen die Urnenabstimmung über die unaufschiebbaren Geschäfte an.

Gestützt auf diese Bestimmung sowie auf den Regierungsbeschluss vom 19. Januar 2021 hat der Ortsverwaltungsrat beschlossen, am 11. April 2021 an der Urne über die Geschäfte der Bürgerversammlung abstimmen zu lassen.

Stimmrechtsausweis und Stimmzettel gehen den Stimmberechtigten rechtzeitig vor der Abstimmung zu. Mitte März erhält jede Haushaltung per Post die Stimmunterlagen (Broschüre "Jahresrechnungen und Amtsberichte 2020/Budgets 2021"). 

Auf Bestellung (infoortsgemeinde-grabsch oder 081 771 18 38) schickt Ihnen die Kanzlei der Ortsgemeinde Grabs ein weiteres Exemplar zu. Auch fehlende Stimmrechtsausweise können bei der Kanzlei bezogen werden. 

Jahresrechnung/Amtsbericht 2020 und Budget 2021 der Ortsgemeinde stehen an dieser Stelle in digitaler Form zur Verfügung .